Die Rede ist von Absdorf und was man eigentlich im Ort und in der näheren Umgebung so alles kaufen kann.

Übrigens die kurze Antwort ist “JA”, der Bereich “Einkaufen” gibt dazu einen guten Überblick und wird aktuell in einer 2. Phase erweitert. Aber ich möchte ausholen, wie’s dazu kam und warum’s so wichtig ist.

Eine Ab-Hof Liste brauchen wir!

Es ist Oktober 2019 und unser erstes INA-Treffen – noch weit weg von der Idee eines Vereins – und wir sind neugierig wer so aller Irene’s Einladung gefolgt ist. Ihre Idee:

“Menschen zusammenzubringen denen die Themen Nachhaltigkeit, Umwelt, Regionalität am Herzen liegen, um sich untereinander auszutauschen und gemeinsam aktiv zu werden”

Nicht alle kennen sich persönlich, manche aus den sozialen Netzwerken, einige über Irene und wir sammeln gemeinsam Ideen. Ideen zu “was könnten wir denn im Sinne der Nachhaltigkeit” für uns und in Absdorf tun.

Über folgendes Gespräch, muss ich heute noch schmunzeln:

Sagt’s wo gibt’s denn eigentlich Äpfel in Absdorf?

Wo ist dieser “Schachahuber”?

Ich hab den einfach nicht gfunden. 🤷‍♀️

Die aus der Runde, die’s wissen schauen sofort zu Katrin, die 2 Stühle weiter sitzt, die Hand hebt und antwortet:

🙋‍♀️Das sind wir, bzw. meine Eltern und wir.

Gelächter aus der Runde. 

Situationskomik par excellence: Angebot und Nachfrage haben sich gerade zufällig vor unseren Augen gefunden, während wir genau in dem Moment von der Notwendigkeit einer Auflistung von Ab-Hof Verkaufsmöglichkeiten und deren Standorten sprechen.

Die Idee einer solchen Liste ist aufzuzeigen, was man bereits alles im Ort ganz einfach zu Fuß oder mit dem Rad kaufen und beziehen kann. Wie wir laufend merken, nicht nur für die “Zuagrasten” eine wertvolle Informationsquelle.

4 Monate später, es ist März 2020. Wir sind als Verein gerade einmal 3 Wochen alt und haben soeben das Einkaufsservice für COVID-19 Risikopersonen ins Leben gerufen. Da kommt uns diese Ab-Hof Liste wieder in den Sinn. Diese Projektidee hat mit Einzug der Corona-Krise sehr plötzlich ein großes Stück mehr an Relevanz gewonnen.

Also krempeln wir unsere Ärmel hoch und hauen buchstäblich in die Tasten, damit sich Anfang April die ersten Produzenten, landwirtschaftlichen Betriebe und Betriebe der Gastronomie auf unserer Website vorstellen können. 

(DienstLeistungs)-Unternehmen gesucht!

Heute, Ende Mai hat sich aus der ursprünglichen Ab-Hof Liste der Wunsch nach einem umfassenden Angebotskatalog entwickelt:

Unser Ziel

… ist es, die Vielfalt an Konsummöglichkeiten in Absdorf und Umgebung zu präsentieren, denn REGIONAL EINKAUFEN IST NACHHALTIG. Es stärkt unsere Region wirtschaftlich, schafft Infrastruktur und Arbeitsplätze und schont unsere Umwelt.

Wir gehen daher in die zweite Phase und erweitern den Bereich um weitere Unternehmen und DienstleisterInnen aus Absdorf

Herzlich eingeladen sind auch Unternehmen in sogenannter „Wadl-Distanz”* rund um Absdorf, die sich im Sinne eines nachhaltigen Beitrags hervortun (z.B. durch biologischen Anbau, durch ein Nischenprodukt, das regional verfügbar gemacht wird).

AB auf die Liste

Wenn auch du dich mit deinen Produkten & Dienstleistungen auf der “Einkaufen in und um Absdorf” Liste vorstellen möchtest, dann nimm bitte mit uns Kontakt auf.

Ihr kennt ein spannendes Unternehmen, Betrieb, DienstleisterInnen? Wir freuen uns über eure Geheimtipps an info@ina-absdorf.at!

*Wadl-Distanz – Der INA Begriff für alles, was man gut zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichen kann. 😉